Loni-Übler-Haus initiiert erfolgreich den Ersten Mögeldorfer  Fenster-Adventskalender  Fantasievolle, weihnachtliche Fenster bereicherten unser Mögeldorf!
zurückzurück  Home


Loni-Übler-Haus initiiert erfolgreich den Ersten Mögeldorfer Fenster-Adventskalender Fantasievolle, weihnachtliche Fenster bereicherten unser Mögeldorf!

Heftausgabe Februar 2015
 

Loni-Übler-Haus initiiert erfolgreich den

Ersten Mögeldorfer Fenster-AdventskalenderFantasievolle, weihnachtliche Fenster bereicherten unser Mögeldorf!

Ab dem 1. Dezember öffneten sich Fensterläden, wurde das Licht eingeschaltet und eins nach dem anderen erstrahlten die Fenster des Ersten Mögeldorfer Fenster-Adventskalenders, der von der Begegnungsstätte Loni-Übler-Haus, des Amts für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg, initiiert wurde. Es beteiligten sich Mögeldorfer Familien, Vereine, Einrichtungen und Geschäftsleute und so gab es bis zum 24. Dezember jeweils um 17 Uhr ein neues Fenster zum Bestaunen. Der Ansturm der Interessierten, die ein Fenster kreieren wollten, war so groß, dass es noch weit bis ins Neue Jahr hätte weitergehen können. Fantastisch war, dass sich nicht nur Geschäftsleute meldeten, sondern viele Privatpersonen und Einrichtungen die Idee unterstützten. Die stimmungsvollen Kalenderfenster leuchteten ab ihrer Öffnung täglich bis zum Heiligen Abend immer von 17 bis 20 Uhr und viele waren auch noch bis ins Neue Jahr zu bewundern und luden jeden ein, den schönen und abwechslungsreichen Stadtteil Mögeldorf mal von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen.

Die Fenstergestaltung und ob es zzgl. dazu noch ein kleines Highlight gab, war den jeweiligen Gastgebern überlassen. Von kleinen Fenstern, wie bei Margot Beck, Karin Meyer, Sonja Pfeiffer, der Familie Vogel… bis hin zu metergroßen Schauflächen gab es viel zu sehen. So erwarteten die Schaulustigen liebevoll gestaltete Schaufenster bspw. beim Autohaus Fröhlich – mit einem lebensgroßen Weihnachtsmann samt seinem Schlitten in Form eines mit Geschenken bepackten Peugeot – und bei Sanitär Heinze gab es gleich ein ganzes weihnachtliches Badezimmer mit einer Badewanne voller Geschenke und einem großen Tannenbaum. In den seltensten Fällen gab es nur ein Fenster zu sehen. Fast alle Gastgeber überraschten die Anwesenden mit Glühwein und Plätzchen. Als Auftakt für den Mögeldorfer Weihnachtsmarkt, der wieder vom Bürger- und Geschichtsverein Mögeldorf e.V. organisiert wurde, öffnete Stefan Wölfel (Allianz) am 5.12. sein Fenster und weihte gleich eine der ersten Buden ein. Die Johanniter und die SpVgg Mögeldorf 2000 e.V. hatten passenderweise ihre Weihnachtsfeiern an ihren Öffnungstagen. Einige der Geschäfte hatten sich innerhalb und außerhalb ihrer normalen Öffnungszeiten etwas Besonderes ausgedacht. Bei der Delphin Apotheke gab es z.B. kleine Teepäckchen, bei der Easy Apotheke eine kostenlose Hautanalyse und bei Feinkost Langer und beim Bäckerlädle Mögeldorf wurden Leckereien ausgeteilt. An einigen Tagen gab es sogar ein kulturelles Programm, wie beim Martha-Café, wo nach der Fensteröffnung ein kleines Mitmach-Konzert der Nürnberger Musikschule auf die Gäste wartete. Und das Loni-Übler-Haus startete gemeinsam mit der Internationalen Stiftung zur Foerderung von Kultur und Zivilisation München an seinem Fenster-Tag mit „Musik am Nachmittag“ eine Reihe kostenloser Konzerte für Seniorinnen und Senioren. Anschließend wurde das 18. Fenster gelüftet und öffnete damit das winterliche Schneecafé, denn das Loni hatte sich ein begehbares Fenster ausgedacht. Das gesamte Café des Kulturladens wurde in einen Winterraum verwandelt. Unzählige Schneeflocken und Eiskristalle hingen hinab, und ein kleines Lichtermeer verzauberte den blau erstrahlten Raum in eine Drei-D-Winterlandschaft.

Am 19. Dezember war trotz des schlechten Wetters die Beteiligung beim gemeinsamen Spaziergang entlang der Fenster erfreulich hoch. Mit Kerzen, Laternen und Taschenlampen ausgestattet machte sich eine altersgemischte Gruppe auf, sämtliche Fenster um den Mögeldorfer Plärrer abzulaufen. Von der Ostendstraße ging es in die Kernanlage zum Loni-Übler-Haus, wo der Abend in geselliger Runde mit Glühwein und Lebkuchen im Schneecafé ausklang.

2015 wird der Fenster-Adventskalender in die zweite Runde gehen. Anmeldungen sind ab dem 22. September unter 0911 – 54 11 56 möglich. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen.

Copyright Rudolf und Voland Copyright Isabell Beyer
Copyright Carolin Schlichtig Copyright Carolin Schlichtig
Copyright Carolin  Schlichtig

Weitere Eindrücke über das Projekt unter: www.kuf-kultur/loni.de.

Letzte Änderung: 13.02.2015 Seitenanfang