zurückzurück  Home

 

Mögeldorfer Kirchweih 6.-10.06.2019 


Angenehm sommerliche, aber nicht zu heiße Temperaturen bescherten uns fast ein Kärwaidealwetter. Etwas getrübt waren die Wetterbedingungen allerdings am späteren Donnerstag- und Freitagabend, wo jeweils kräftige Schauer niedergingen und vor allem am Freitag einen großen Drang ins Zelt auslösten. Der Firmen- und Vereinsabend am Donnerstag war gut besucht, der 1. Vorsitzende konnte beim Bieranstich viele Besucher willkommen heißen. Ohne Sorgen fand am Freitag wieder der traditionelle Kirchweihzug statt. Auch der Bayer. Ministerpräsident Dr. Markus Söder ließ es sich nicht nehmen, an unserem traditionellen Umzug teilzunehmen. Aufgrund der neuen Sicherheitsauflagen hatten die Kärwaleut ein selbstrollendes Gestänge konstruiert, was bei den Besuchern für große Heiterkeit sorgte, weil in der Kürze der Zeit keine TÜV-Zulassung der Zuganhänger erreicht werden konnte. Fast alle Mögeldorfer Vereine, Schulen und Kindergärten waren mit großer Begeisterung dabei. Polizei, VAG und DLRG sei an dieser Stelle ganz herzlich für die Gewährleistung der Sicherheit gedankt. Am Freitag platzte der Kirchweihplatz wieder fast aus allen Nähten. Die Sperrstund heizte entsprechend ein und viele ließen sich von der Stimmung mitreißen. Am Samstag fand, nachdem der Familiennachmittag insbesondere für Kinder reichlich Abwechslung geboten hatte, schon die sechste erfolgreiche Auflage des Burschenwettkampfs statt. Da zeigte sich wieder, daß die Behringersdorfer durchaus eine Macht sind. Nach dem Frühschoppen am Sonntagvormittag kamen dann am Nachmittag die Oldtimer zum Zug. Sieben Prachtexemplare konnten bestaunt werden, bevor der Mädelswettkampf die Szenerie beherrschte. Am Pfingstmontag war traditionell der Ökumenische Pfingstgottesdienst gut besucht. Am Nachmittag wurde dann der Betz ausgetanzt und um 19.00 Uhr schloß die Kärwa 2019 mit der Kärwabeerdigung.

 

Wer all diese positiven Zeilen liest, vermutet nicht, daß die diesjährige Kirchweih ein Kraftakt war. Der im Herbst 2018 neu gewonnene Festwirt aus dem Raum Pleinfeld ließ uns Ende April 2019 im Stich und unterschrieb den Veranstaltervertrag bei der Stadt nicht. Der Bürger- und Geschichtsverein Mögeldorf e.V. sprang daher kurzfristig in die Bresche und übernahm die Veranstalterrolle. Die faktische Unternehmerrolle fiel Iris Hannwacker zu, tatkräftig unterstützt vom Vater Wolfgang Hannwacker. Sie haben in der mehr als knappen Zeit unermüdlich gerackert. Sie gewannen den neuen Festwirt Adam Leider, dessen Premiere auf der Mögeldorfer Kirchweih sehr gut gelungen ist. Er brachte sein Zelt mit, aber aufgestellt und dann auch wieder abgebaut haben es dieses Jahr mit großem Einsatz und Engagement die Kärwaburschen. Dafür danke ich den Kärwaburschen sehr herzlich. Aber auch die übrigen Festtage waren sie –und natürlich die Mädels- mit großem Einsatz bei der Kärwa, vom Eröffnungsabend über den Festzug, Burschenwettkämpf, Mädelswettkampf, Kärwaverlosung und Kärwabeerdigung. Auch ihr Mentor, der Präsident der SpVgg Mögeldorf 2000 Lothar Meisinger soll beim „Lob“ nicht unerwähnt sein. Für Iris und Wolfgang Hannwacker war damit aber ihr Aufgabenfeld nicht abgedeckt. Sie sorgten wie immer für einen sehr guten Festzugsablauf mit allen Genehmigungen und Vorabstimmungen, für die Verträge mit den Schaustellern sowie auch für die notwendigen Dinge wie Strom, Wasser, Abwasser und Müllbeseitigung. Und wenn dann noch ein Zeitfenster offen war, halfen sie bei der Essensausgabe. Und dann gäbe es noch zu erwähnen: Plakate entwerfen, drucken, aufstellen, verteilen etc. etc. Ich danke den beiden außerordentlich herzlich. Eine großartige Leistung. Sie sind Mögeldorfer. Ohne die beiden hätte Mögeldorf um eine Kirchweih bangen müssen.  





 
 

 
 
 Kö.| Copyright © 2015 Bürgen- und Geschichtsverein Mögeldorf e.V. | Alle Angaben ohne Gewähr. | Letzte Änderung: 10.08.2019